Anerkennung: Wettbewerb Holz in Städten und Gemeinden
Anerkennung: Wettbewerb Holz in Städten und Gemeinden
Anerkennung: Wettbewerb Holz in Städten und Gemeinden
Anerkennung: Wettbewerb Holz in Städten und Gemeinden
Anerkennung: Wettbewerb Holz in Städten und Gemeinden

Neubau Lohrtalschule, Mosbach

Grundschule, Lehrer-/Versammlungsbereich, Hauptschule und 2-Felder-Sporthalle

Bauherr Stadt Mosbach
Architektur motorplan
Architektur und Stadtplanung, Mannheim
Konstruktion Hybridbauweise
Stahlbeton-Holzbalkendecken
Massivholzwände
Leistung bauart Tragwerksplanung
Wärmeschutz
Schallschutz
Ausführungszeitraum 2001 - 2003
Auszeichnungen Anerkennung im Rahmen des Wettbewerbs »Holz in Städten und Gemeinden« 2008
Der Neubau der Lohrtalschule umfasst Grund- und Hauptschule, einen Lehrer- und Versammlungsbereich sowie eine Zweifelder-Sporthalle. Zwischen den Schulgebäuden mit je zwei parallelen Klassentrakten und geschütztem Innenhof liegt der Lehrer- und Versammlungsbereich. Den räumlichen Abschluss bildet die 16 x 36 Meter große Sporthalle mit Außenspielfeld und Laufbahnen.

Die Gebäudekörper gründen teilweise auf eingeschossigen, massiven Sockelbereichen aus Stahlbeton. Zweischalige Brettstapelwände mit besonderer Profilierung sorgen für besonders gute akustische Verhältnisse. Sie sind mit bis zu 10 Meter weit spannenden Decken aus Stahlbeton kombiniert. Die Außenwände sind als Brettstapelwände mit vorgehängten, hochgedämmten Holzrahmenbauelementen ausgeführt. Durch einen im Obergeschoss der Schule integrierten, raumhohen Fachwerkbinder konnte der darunter liegende Versammlungsraum stützenfrei ausgeführt werden. Der Lehrerversammlungsbereich wurde als reine Holzkonstruktion erstellt.

Technische Daten

Netto-Grundfläche: 4.100 m²
Bruttorauminhalt: 28.000 m³